zurück zur Übersicht

 

  • kunstarbeit_2017_1
  • kunstarbeit_2017_10
  • kunstarbeit_2017_11
  • kunstarbeit_2017_12
  • kunstarbeit_2017_13
  • kunstarbeit_2017_14
  • kunstarbeit_2017_15
  • kunstarbeit_2017_16
  • kunstarbeit_2017_17
  • kunstarbeit_2017_18
  • kunstarbeit_2017_19
  • kunstarbeit_2017_2
  • kunstarbeit_2017_20
  • kunstarbeit_2017_21
  • kunstarbeit_2017_22
  • kunstarbeit_2017_23
  • kunstarbeit_2017_24
  • kunstarbeit_2017_25
  • kunstarbeit_2017_26
  • kunstarbeit_2017_27
  • kunstarbeit_2017_28
  • kunstarbeit_2017_29
  • kunstarbeit_2017_3
  • kunstarbeit_2017_30
  • kunstarbeit_2017_31
  • kunstarbeit_2017_32
  • kunstarbeit_2017_33
  • kunstarbeit_2017_34
  • kunstarbeit_2017_35
  • kunstarbeit_2017_36
  • kunstarbeit_2017_4
  • kunstarbeit_2017_5
  • kunstarbeit_2017_6
  • kunstarbeit_2017_7
  • kunstarbeit_2017_8
  • kunstarbeit_2017_9

Die diesjährige Ausstellung "SPIELSINN - SINNSPIEL" ist ein sinnvolles Zusammenspiel der Künstler Wolfang Meluhn und Klaus Reincke. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern, ihren Freunden und Familien veranstalteten wir am 24. März sowie am Folgetag mit externen Besuchern die Vernissage. Unter der Moderation von Matthias Traeger (Radio Gütersloh) verfolgten die zahlreichen Gäste gebannt das geistreiche Künstler Interview und genossen anschließend den kreativen Rundgang durch die Ausstellung.

Ein erster Blick auf die figürlichen, stark abstrahierten Skulpturen aus Eisenguss vermittelt die solide, zeitlose Beständigkeit der kompakten Figuren von Klaus Reincke. Spielerisch erscheinen die Arbeiten Reinckes erst auf den zweiten Blick: Der Weg zur Abstraktion führt über zahlreiche Skizzen, in denen er mit der Bewegung spielt und experimentiert. Bei aller Perfektion seiner Arbeitsweise geht in seinen Papierarbeiten und Skulpturen das Spielerische, Leichte aber nie verloren.
In dieser Ausstellung treten die Arbeiten Reinckes denen von Wolfgang Meluhn gegenüber. Meluhns Arbeiten zeigen einen expressionistischen Umgang mit allen Themen, denen er sich widmet. Hierbei bedient sich der Verler Künstler Meluhn einer breiten Palette an Vorbildern – historischen wie zeitgenössischen und alltäglichen. Altbekanntes scheint spontan und schnell zu sein. Nur, wer genau hinsieht, dem entgehen die vielen, teils augenzwinkernden Details nicht.

Wir möchten mit der Ausstellung in unserem Firmengebäude Raum zum Dialog zwischen den Künstlern, zwischen Kunst und Betrachter und zwischen Kunst und Arbeit bieten.
Durch die offene, klar strukturierte und moderne Architektur der Büroräume entsteht ein kreativer Rundgang durch das komplette Unternehmen während der Arbeitszeit, bei dem kein Winkel der Firma ungenutzt bleibt. Selbst der Lastenaufzug wird durch ein Kunstwerk zu einem Ausstellungsraum mit besonderer Atmosphäre. Den eigenen Mitarbeitern sowieso externen unternehmens- und kunstinteressierten Besuchern wird ein Einblick in die spannenden und vielseitigen Werke und in den Arbeitsalltag des Unternehmens gewährt und durch Kunst als Vermittler eine besondere Kommunikationsebene geschaffen.

Bis zum 02. Juni 2017 kann die Ausstellung bei LÜBBERING besucht werden. Freuen Sie sich auf einen kreativen Rundgang durch unser Unternehmen!

Die Künstler

Wolfgang Meluhn
Klaus Reincke

Vernissage | Finissage

Vernissage: Samstag, 25. März 2017 ab 15.30 Uhr
Finissage: Freitag, 02. Juni 2017 ab 18.00 Uhr
Im Hauptsitz der Johannes Lübbering GmbH

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 10.00 – 17.00 Uhr und nach Vereinbarung
Sa – So: nach Vereinbarung

Bitte stimmen Sie Ihren Besichtigungstermin mit Christine Ohmes ab: Tel. 05245 | 8309-153

Mehr zur Johannes Lübbering GmbH